Windgeschwindigkeit in Nordthüringen 1,5x höher als im Erlauholz

13. Dezember 2012 - Tags: Uhl-Windkraft | Windgeschwindigkeit

Die Augsburger Stadtwerke investieren neun Millionen Euro in den Bau von zwei Windrädern in Thüringen. In einem Jahr sollen die Windkraftanlagen Strom liefern. Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass vier Standorte zur Auswahl standen. Neben der Schwäbischen Alb wären Grundstücke nahe Jettingen und Odelzhausen (jeweils an der A8) infrage gekommen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel der Augsburger Allgemeine

Bei den Augsburger Stadtwerken machte aber der Ort Kraasa in Nordthüringen das Rennen. Und das nicht ohne Grund: Die Windgeschwindigkeit in 80 Metern Höhe sei mit sieben Metern pro Sekunde höher als an anderen Standorten. Die Augsburger Allgemeine berichtet weiter, dass die Stadtwerke in Augsburg und Umgebung vorläufig keine Windprojekte verfolgen wird.

Kommentar der BI zum Artikel:

Der Grund dafür dürfte die magere Windausbeute in Augsburg und Umgebung sein.

In Nordthüringen beträgt die Windgeschwindigkeit bereits in 80 Meter Höhe 7m/s. Im Erlauholz weist der Energie-Atlas Bayern in 140 Meter Höhe gerade einmal eine Windgeschwindigkeit von 4,5 bis 4,9 m/s. Damit liegt für einen umsichtigen Investor die Entscheidung, wo es wirtschaftlicher ist eine Windrad zu bauen, auf der Hand. Allein die Firma Uhl Windkraft Projektierung GmbH & Co. KG stemmt sich gegen die Fakten und plant weiter wider bessern Wissens im Erlauholz.