Weht überhaupt genügend Wind im Erlauholz?

28. November 2012 - Tags: bbv-LandSiedlung | Energie-Atlas Bayern | Uhl-Windkraft | Windgeschwindigkeit | Wirtschaftlichkeit

Dazu lässt sich als erste Orientierung der Energie-Atlas Bayern zu Rate ziehen. Dieser steht jedem Bürger kostenlos im Internet zur Nutzung zur Verfügung. Wie Sie den unten stehenden Grafiken entnehmen können zeigt der Energie-Atlas Bayern für die Vorbehaltsfläche für Windenergienutzung der Stadt Friedberg im Erlauholz eine Windgeschwindigkeit in 140m Höhe von 4,5 bis 4,9 m/s.

Hier können Sie das Ergebnis auf der Internetseite des Energie-Atlas Bayerns selbst überprüfen:

http://geoportal.bayern.de/energieatlas-karten/

Klicken Sie dazu auf "Ortssuche" und geben Sie Bachern ein.

energie-atlas-bayern-1

Klicken Sie dann in der linken Menüleiste auf den Punkt "WINDENERGIE" und wählen Sie unter Punkt "Potential" -> "Windgeschwindigkeit in 140m Höhe" und unter Punkt "Planungsgrundlagen" -> "Vorrang-/ Vorbehaltsgebiete für Windkraft" aus.

Als Ergebnis wird die oben dargestellten Landkarte mit einer farblichen Überlagerung dargestellt. Diese gibt Aufschluss über die Windgeschwindigkeiten in 140m Höhe und zeigt die Vorbehaltsfläche Erlauholz durch rote Kreuze an.

energie-atlas-bayern-2

Jetzt stellt sich die Frage: Sind 4,5 bis 4,9 m/s Windgeschwindigkeit in einer Höhe von 140m  ausreichend um ein Windrad wirtschaftlich zu betreiben?

Mit dem Slogan "Der Wind gehört allen." wirbt die bbv-LandSiedlung für Bürger-Bauern-Windanlagen und unterstützt Bürger und Bauern dabei gemeinsam und sinnvoll ein Windrad zu bauen, zu finanzieren und zu betreiben. Mit einer Standortanalyse untersucht die bbv-LandSiedlung Flächen auf ihre Eignung. Damit ein Windrad aufgestellt und wirtschaftlich betrieben werden kann, sollten einige Standortvoraussetzungen erfüllt sein. Punkt 1 in der Aufzählung der bbv-LandSiedlung ist eine Windgeschwindigkeit von mindestens 5,5 m/s in einer Höhe von 140m.

Damit scheitert ein Windparkprojekt im Erlauholz aus Sicht der bbv-LandSiedlung Kriterien schon am ersten Kriterium.

Der Energie-Atlas Bayern liefert dazu ebenfalls eine Antwort.

Klicken Sie dazu wieder auf "WINDENERGIE" -> "Planungsgrundlagen" und aktivieren Sie noch den Punkt "Gebietskulisse Wind".

Die Landkarte wird um eine weitere Überlagerung ergänzt, welche Aufschluss darüber gibt, wie gut ein bestimmtes Gebiet für den Betrieb von Windkraftanlagen geeignet ist.

energie-atlas-bayern-3

Die Gebietskulisse Windkraft ist eine Umweltplanungshilfe für Kommunen. Sie bietet eine fachliche Erstbewertung windhöffiger Gebiete. Die Vorbehaltsfläche Erlauholz ist auf diesem Bild durch die roten Kreuze auf gelbem Grund erkenntlich.

Die Legende zur Gebietskulisse Wind weist gelbe Gebiete nur als "für WKA im Einzelfall mögliche Flächen" aus.

energie-atlas-bayern-4

Auch die Firma Uhl hat sich ganz bestimmt die Daten im Energie-Atlas Bayern angesehen. Auf der Infoveranstaltung am 28.11.2012 in Bachern wollte weder Herr Franz Uhl noch Herr Dr. Karl-Heinz Linke die Werte kennen.

Der Bau von Windkraftanlagen scheidet aus unserer Sicht auf Flächen, die der Energie-Atlas Bayern nur als mäßig geeignet ausweist und die durch den Kriterienkatalog der bbv-LandSiedlung schon bei erster Inaugenscheinnahme durchfallen, völlig aus.

Dies bestärkt uns als Bürgerinitiative mit aller Macht und den uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen den geplanten Windpark weiter zu kämpfen. Hier will uns die Firma Uhl Windkraft Projektierung GmbH & Co. KG mit einem in den aktuellen Zeitgeist passenden Projekt unsere Heimat auf viele Jahre zugunsten der eigenen Profitsucht zerstören. Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz und Sinnhaftigkeit dieses Projekts stehen definitiv nicht an erster Stelle.