Altmaier will Strompreisbremse und Seehofer höhere Mindestabstände

18. Juni 2013 - Tags: Abstand Wohnbebauung | Altmaier | Seehofer | Strompreisbremse

Bundesumweltminister Peter Altmaier plant einen neuen Anlauf für die Strompreisbremse. Denn es droht für nächstes Jahr ein weiterer Strompreisanstieg von einem halben bis einen Cent pro Kilowattstunde. Ministerpräsident Horst Seehofer äußerte Zweifel am Ausbau der Windkraft im Freistaat und stellt sich schützend vor seine Bürger. Hoffentlich nicht nur aus wahltaktischen Gründen.

„Mit dem Namen Horst Seehofer wird die Verspargelung Bayerns nicht verbunden werden können“, sagte laut AZ Ministerpräsident Horst Seehofer. Weiter zitiert die AZ Seehofer, dass eine „Beschädigung oder gar Zerstörung unserer wunderschönen bayerischen Landschaft“ mit ihm nicht zu machen.

Lesen Sie dazu den folgende Artikel:
18.06.13: AZ - Altmaier will die Strompreisbremse
05.06.13: Main Post - Windkraftkritiker erneut bei Seehofer