Seehofer macht sich für Mindestabstand der 10-fachen Anlagehöhe stark

07. Juni 2013 - Tags: Abstand Wohnbebauung

Eine Initiative von Windkraft Kritikern aus Unterfranken hat offensichtlich den bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer davon überzeugt, dass die bisherige Regelung von Abständen zur nächsten Wohnbebauung nicht mehr zeitgerecht ist.

Demnach will sich Seehofer dafür stark machen, dass die 10 fache Anlagenhöhe als Mindestabstand zur nächsten Wohnbebauung eingehalten werden muss. Laut Zeitungsbericht soll Sollhofer den mit anwesenden Landräten der Region empfohlen haben, diese Regelung bereits in den laufenden Genehmigungsverfahren zu berücksichtigen. Als Bürgerinitiative begrüßen wir diesen Schritt ausdrücklich, da dies auch exakt unsere Forderung nach Mindestabständen gemäß unserem Positionspapier zur Windenergie erfüllt.

Lesen Sie dazu den folgenden Artikel:
05.06.13: Main Post - Windkraftkritiker erneut bei Seehofer